Motto

„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit“ – so lautet das Motto des Reformationsfestes 2017

„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit.“ Dieser Anfangssatz aus einem der Psalmgedichte von Hanns Dieter Hüsch (1925-2005) ist das Motto des Reformationsjubiläums der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die Veranstalter haben dieses Wort auch als Leitsatz über das ökumenische Christusfest 2017 in Koblenz gestellt.

Das Motto verbindet die gemeinsamen Aktivitäten in der rheinischen Kirche und folgt dem Anspruch, den sich die Evangelische Kirche im Rheinland zum Reformationsjubiläum gegeben hat: die Kernbotschaft der Reformation, die immer neue Orientierung an Gottes Wort in unserer Zeit tiefgründig und verständlich ins Gespräch zu bringen.

Evangelisches Lebensgefühl

Auf die Frage, was Christinnen und Christen prägt, hat Hanns-Dieter Hüsch Folgendes geantwortet: „Ich bin vergnügt, erlöst, befreit…“

In diesen knappen Worten drückt der Poet vom Niederrhein aus, was Kirchenväter und Apostel in ihrer Sprache und zu ihrer Zeit differenzierter und ausführlicher formuliert haben: Christinnen und Christen sind vergnügt, weil sie wissen: ihr Leben ist ein Gottesgeschenk. Ich lebe, aber ich könnte auch nicht sein.

Christinnen und Christen sind erlöst, weil sie bei Gott ein Ansehen haben, bevor sie etwas für ihr Ansehen tun konnten. Ich muss mich nicht selbst in Szene setzen, mein Leben optimieren. Und Christinnen und Christen sind befreit, weil all das, was im (Zusammen-) Leben offen bleibt, bei Gott nicht mehr zählt. Ich werde nicht auf meine Fehler und Fehlleistungen festgenagelt. Das Leben kann noch einmal neu beginnen. Umkehr ist möglich. Und ein Neuanfang auch.

„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit …“, weil mich nichts von Gott trennen kann – im Leben nicht – und auch nicht im Sterben. Von diesem Glauben lebt die Kirche Jesu Christi, leben die christlichen Kirchen in ihrer bekannten Vielfalt.

(Präses Manfred Rekowski in seiner Predigt über Römer 8, 1.2.10.11, gehalten an Pfingstsonntag, 8. Juni 2014)

Das Motto

„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit“ – ein Motto mit rheinischem Farbtupfer für den 500 Jahre alten Impuls, der die Welt bis heute verändert.