Einladung auf die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz

Beim Ökumenischen Christusfest den Glauben feiern

Im Jahr des Reformationsjubiläums wird am Pfingstmontag, 5. Juni, groß gefeiert: Auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz findet das Ökumenische Christusfest statt. Die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche der Pfalz, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Region Südwest (ACK-Südwest) und die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (GDKE) laden unter dem Motto „vergnügt, erlöst, befreit“ dazu ein. Der Eintritt zur Festung ist an diesem Tag frei.

„Als Christinnen und Christen feiern wir gemeinsam unseren Glauben. Wir kommen aus einer bunten und fröhlichen Vielfalt unterschiedlicher kirchlicher Traditionen. Uns eint der Glaube an Jesus Christus. Ganz bewusst gehen wir in den öffentlichen Raum und wollen zeigen, was es heute heißt, sich von Gott erneuern zu lassen – in Kirche und Gesellschaft“, sagt Oberkirchenrätin Barbara Rudolph, Leiterin der Abteilung Theologie und Ökumene der Evangelischen Kirche im Rheinland. „Das ist die Botschaft des Ökumenischen Christusfestes.“

Besucherinnen und Besucher erwartet zwischen 10 und 18 Uhr ein buntes Programm. Ein ökumenischer Rundfunk-Gottesdienst, der live im Deutschlandfunk übertragen wird, eröffnet das Fest. Wie man auch mal anders Gottesdienst feiern kann zeigen im Lauf des Tages unter anderem ein Oasengottesdienst, ein Spotlight-Gottesdienst und ein Friedensgebet. Chöre und Orchester aus der Region unterhalten den ganzen Tag über musikalisch – zum Beispiel mit Gospel, Posaunen und einem Rap zur Ehre Gottes. Begegnungen mit dem Reformator Martin Luther gibt es in Theater-, Spiel- und Mitmachaktionen.

Auch Kinder und Jugendliche können zu Entdeckungstouren auf den Spuren Luthers aufbrechen: Sie können Lutherbrötchen backen, in eine Druckwerkstatt hineinschnuppern oder bei einem Luther-Kartenspiel mitmachen. Dazu gibt es zahlreiche Bewegungs- und Kreativangebote für Kinder wie Hüpfburg, Spielmobil, Jonglage, Kinder-Kino und Basteln. Auch ein Mini-Gottesdienst für Eltern mit kleinen Kindern steht auf dem Programm.

Gäste aus europäischen Partnerkirchen diskutieren auf drei Podien zu den Themenschwerpunkten Verantwortung der Kirchen für Europa, Entwicklungspolitik und Stand der Ökumene. Die Wanderausstellung der rheinischen Kirche „Reformatorinnen. Seit 1517“ präsentiert Frauen, die die Reformation voranbrachten. Auf einem Markt der Möglichkeiten stellen Kirchengemeinden, diakonische Einrichtungen und kirchliche Gruppen aus der Region ihre Arbeit vor. Den Schlusspunkt setzt um 17 Uhr ein Sendungsgottesdienst auf der Bühne im Festungspark.

Die Festung Ehrenbreitstein ist über eine Seilbahn von den Rheinanlagen in Koblenz aus gut zu erreichen. Die Fahrzeit ist an diesem Tag von 08:30 bis 19:00 Uhr.

Details zum Festprogramm finden Sie unter „Programm„.